Wirbelsäule

Die Achse unseres Körpers wird durch eine feste, jedoch in sich biegsame, doppel S-förmige Säule gebildet, die aus 33 bis 34 einzelnen Wirbeln besteht.
Die sich aus diesen einzelnen Wirbel zusammensetzende Knochenröhre hat sowohl statische wie auch dynamische Aufgaben zu verrichten. Weiterhin umschließt sie schützend das Rückenmark sowie die Ursprünge der Rückenmarksnerven und bietet ansetzenden und entspringenden Muskeln Anheftungspunkte.
Die zwischen den beweglichen Wirbeln liegenden 23 Bandscheiben erhöhen die Beweglichkeit der Wirbelsäule und bieten eine zusätzliche Federung.
Die einzelnen Abschnitte, 7 Halswirbel, 12 Brustwirbel, 5 Lendenwirbel, 5 Kreuzbeinwirbel und 4-5 Steißbeiwirbel haben verschiedene Formen und Gelenkstellungen, je nach ihrer hauptsächlichen Beanspruchung.
Die Störungen und Erkrankungen der einzelnen Abschnitte sind unterschiedlich, richten sich einerseits nach dem Grad der Beweglichkeit, andererseits nach den Störungen aus dem Fuß und Beinbereich oder aus dem Bereich der inneren Organe und des Nervensystems.
Die physikalische Therapie ergänzt die ärztliche Medizin mit einem breit gefächertem Angebot an Denkmodellen und Vorgehensweisen.

Ein kleiner Auszug aus unserem Programm folgt hier: